Auch Sie, ja Sie, können mit Porno ganz groß rauskommen!

Dass ich so etwas titeln würde, habe ich mir auch nie träumen lassen, aber es ist wahr: Porno kann kleinen Unternehmenden den großen Erfolg bringen. Und Sie müssen sich noch nicht einmal ausziehen dafür!!

Pornhub, die kanadische Plattform für die schnelle Befriedigung zwischendurch, bietet kleinen Betrieben nämlich „ein großes Paket“ an:

Weltweit (!) können sich Unternehmen dafür bewerben, solange diese weniger als 100 Mitarbeitende haben. 1.000 Businesses werden ausgewählt und erhalten kostenfreie Werbeschaltungen, die zudem von der Pornhub Agentur Officer & Gentleman ebenso kostenfrei gestaltet werden.

Ok, warum sollte man als aufstrebende kleine Firma nun ausgerechnet auf Pornhub werben? Simple Antwort: Reichweite. Laut Pornhub besuchen 120 Millionen „unique visitors“ die Seite täglich. Pornhub verspricht, insgesamt 1 Milliarde Page-Impressions zu verschenken.

Porno ist ja zwischenzeitlich gesellschaftsfähig und Mainstream geworden – und hat nichts mehr mit den schmuddeligen Bahnhof-Kinos zu tun, in die sich früher Männer mit hochgestellten Mantelkrägen hineingeschlichen haben. Alle Altersklassen, alle Geschlechter, alle Bildungsgrade tummeln sich auf den xxx-Seiten. Und die zehn ausgewählten Beispiele im Video zeigen ja auch, dass die Betreiber*innen sich nie vorstellen konnten, je auf einer Pornoseite zu werden, es ihrem Geschäft aber durchaus einen kleinen Turbo gebracht hat.

Natürlich ist dies auch ein cleverer Marketing-Stunt von Pornhub, um damit das eigene Werbegeschäft zu promoten. Kreativ waren sie schon immer, ob sie nun Familienspots zu Weihnachten produzierten, Gutscheine für den Valentinstag verschenkten oder einfallslosen Kindern bei der Wahl des Muttertagsgeschenkes halfen:

Einfacher war es jedenfalls nie für kleine Unternehmen, kostenfrei eine hohe Reichweite zu bekommen. Also bewerbt euch und mit etwas Glück sprechen auch eure Neukunden euch demnächst mit „Ich hab da ihre Anzeige bei Pornhub gesehen“ an….

Gib Gummi, sonst Puzzle!

Werbung mit Sex kann ja jeder, Werbung für Sex ist schon etwas anspruchsvoller, insbesondere wenn es halbwegs geschmackvoll sein soll (schlag nach bei Porno).

Anti-Aids-Kampagnen erinnern uns gerne daran, dass das Kondom schützt, aber diese Spots hier zeigen nun die grauenvollen Folgen, wenn keine Gummis zur Hand sind – da wird der flotte Dreier dann schnell zur freudlosen Puzzlerunde….

Bevor das kleine Stelldichein also in frustrierenden Handarbeiten endet,  lieber rechtzeitig beim Einkauf an die kleinen Lümmeltüten denken!

Pornfelder – und dann klappt es auch mit der Nachbarin…

Jaja, Sex sells….. alter Hut. Kann man geschmackvoll machen, aber letztendlich zählt doch nur eins: Aufmerksamkeit mit Sabber-Effekt. Wenn der gute Wein daher als Schlüpferstürmer beim Date eingesetzt werden soll, dann ist es doch naheliegend, ihn auch Pornfelder zu nennen….

Doch genug der Schlüpfrigkeiten, denn natürlich soll der Wein zum Hingucken und -hören animieren und polarisieren, aber der Ansatz dahinter ist ein ganz anderer:

Falls die Reeperbahn nun nicht die ganze Abfüllung aufkauft, dann lässt sich der gute Tropfen zum Beispiel noch über „Geile Weine“ (sic!) bestellen… Prost!

Porno ja! Aber bitte familienfreundlich…

Was nach billiger Suchmaschinen-Optimierungsmasche klingt, hat natürlich einen seriösen Hintergrund: Das Internet Porno-Portal „Pornhub“ rief im März dazu auf, kreative UND familienfreundliche Werbeideen einzusenden, die – natürlich – jugendfrei sein sollten.

Die Resonanz war überwältigend und nun stehen die 15 Finalisten fest. Darunter befinden sich Spot-Perlen wie diese hier:

aber auch anregende Anzeigenkreationen:

Alle Finalisten und die Möglichkeit, für euren Favoriten abzustimmen, findet ihr hier: pornhubcampaign