I love advertising because I love lying

„We know the product is going to stink. We know that because we live in the world, and we know that everything stinks. We all believe, ‚Hey, maybe this one won’t stink.‘ We are a hopeful species. Stupid but hopeful. But we’re happy in that moment between the commercial and the purchase. And I think spending your life trying to dupe innocent people out of hard-won earnings to buy useless, low-quality, misrepresented items and services is an excellent use of your energy.“

Gut gebrüllt, Löwe, möchte man Jerry Seinfield zurufen, der seine Dankesrede bei den Clio-Awards dazu nutzte, kurz und knapp mit der Marketing-Industrie abzurechnen. Der Hofnarr hat seine Schuldigkeit getan…. Ob jemand davon aufgewacht ist? Ich fürchte nicht, denn noch heute würden wie 1991 (was Seinfield in seiner Rede erwähnt) gierige Marketeers auf die Bühne springen, um sich einen Clio zu schnappen. Solange nervige Werbung mit Preisen ausgezeichnet wird, wird es noch lange bei nerviger Werbung bleiben.

Es ist daher an der Zeit, Marketing endlich neu zu denken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s