…denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

Ein jeder Gründungsmythos trägt einen guten Anteil am „legend share“ einer Marke oder eines Unternehmens. Über diesen magischen Moment lassen sich die aufregendsten Geschichten erzählen und es wird vollkommen egal, ob diese dann stimmen oder nicht. So sind beispielsweise die kuriosisten Stories im Umlauf, warum „Apple“ „Apple“ heißt: Beginnend von dem Apfelgarten, auf den der Blick von Steve Jobs fiel, bis hin zu dem Umstand, dass Jobs angeblich stark transpirierte und ihm die Ärzte daher empfohlen hätten, täglich Äpfel zu essen.

Doch nicht nur die Geschichten sind spannend, auch die Orte bekommen etwas von diesem Zauber ab:

Legenden lassen sich aus allem stricken, man muss sie nur erzählen…

Übrigens, keine der oben genannten Apfelgeschichten stimmt. Es hat auch nicht mit Adam & Eva oder Schneewittchen zu tun. Das allererste Apple-Logo verrät, wer geistiger Vater des Namens ist: Sir Isaac Newton.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s