Endlich: You’ve got smell!

Und – wie riecht Ihre Email denn so? „Twitter stinkt“ bekommt auch eine völlig neue Bedeutung, wenn man erst einmal „Olly“ angeschlossen hat, „the web connected smelly robot“.

Jedes Mal, wenn eine Email (künftig dann Esmell) eintrifft, kündigt ein mehr oder weniger dezenter Duft an, dass es an der Zeit ist, den Posteingang zu checken… und wem ein Duft zu wenig ist, der kann Olly auch stapeln und so ein ganzes Bukett von Wohlgerüchen kreieren! Dufte, wa?

Unendliche Möglichkeiten werden sich für das Marketing auftun: Amazon wird Olly verschenken und dann bei jedem Besuch auf ihrer Website zarten Lavendelduft verströmen, der ja bekanntlich die Kaufbereitschaft weckt. Oder der leidenschaftliche Odeur nach Schweiß und Pheromonen, wenn man bei Youporn unterwegs ist. Oder der Geruch nach nassem Hund für Tierfreunde… Ich freu mich!

Nun gut, ganz neu ist das ja nicht, früher gab es schon einmal Geruchskino. Da musste der Zuschauer dann an bestimmten Stellen im Film kleine Duftfelder freirubbeln – hat sich irgendwie nie richtig durchgesetzt… Aber jetzt ist 2012 und der Fortschritt ist auf unserer Seite! Aber was kommt als nächstes? Ich hätte da einen Vorschlag:

Ein Gedanke zu „Endlich: You’ve got smell!

  1. Super, endlich ein gut zu lesender Eintrag, besten Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich die Seite leicht zu verstehen und bequem zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s