radioeins – nachgehört

Natürlich schimpfe ich nicht nur (hier und hier) auf die Formatveränderung bei radioeins, sondern ich beobachte auch die weitere Entwicklung. Und daher möchte ich an dieser Stelle auf das schöne, sehr hörenswerte Interview von dem Medienjournalisten und Blogger Jörg Wagner mit Programmchef Robert Skuppin aufmerksam machen, in dem sich Skuppin auch zu meiner Kritik äußert:

Jörg Wagner im Gespräch mit Robert Skuppin

Neben seinem ungewöhnlichen Lebenlauf (von SFB-Putzmann zum radioeins-Programmchef) gibt Robert Skuppin hier aber auch Auskunft darüber, was die Hörer auf radioeins noch erwarten dürfen. Einfach mal anhören!

Dennoch kann ich nicht umhin, eine Sache noch gerade zu rücken: Ich habe nie davon gesprochen, dass die Hörer das Programm gestalten sollen (bitte bitte nicht!) – sondern es ging und geht um die Frage, wie man Hörer in solche Veränderungsprozesse besser involvieren kann. Ausgehend von Plattformen wie Tchibo Ideas oder My Starbucks glaube ich, dass auch Medien heutzutage gerade über die Möglichkeiten, die das“web 2.0″ bietet, ihre Nutzer und deren Ideen  stärker einbinden könnten/sollten.

Ob man das dann Innovations- oder Ideenmanagement nennt, sei dahingestellt, aber in beiden Beispielen haben die Unternehmen von der Einbindung ihrer Nutzer stark profitiert. Neue Wege für „alte“ Medien?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s