Anleitung zum Bestsellerschreiben?

In meinen Seminaren kommen wir häufig auf Tim Ferriss und sein durchaus erfolgreiches Buch „Die-4-Stunden-Woche“ zu sprechen. Kann das wirklich funktionieren – nur 4 Stunden in der Woche arbeiten? Das muss natürlich jeder für sich herausfinden – beim Autor Ferriss klappt das anscheinend nicht, wie die Wirtschaftswoche jetzt berichtet: Ferriss sei in erster Linie ein Selbstvermarktungsgenie, schreibt Daniel Rettigin seinem Artikel. Bemerkenswert ist vor allen Dingen, wie Ferriss den Erfolg seines Buches geplant hat.Zuerst investierte er ganze 150 Dollar in die Marktforschung – indem er über Google Adwords vorab 12 mögliche Titel für sein Buch testete. Dann befragte er ziemlich hartnäckig andere Bestseller-Autoren, was sie denn für die größte Geld- und Zeitverschwendung halten. Ergebnis: Autogrammstunden und Lesungen.

Ferriss konzentrierte sich dank dieser Tipps von vorneherein auf seinen Blog, um sich und sein Buch bekannt zu machen und Kontakt zu seinen Lesern zu halten. Er erreichte damit seine potentielle Zielgruppe auf direktem Wege, denn die „digital natives“ wie auch alle anderen digitalen Bohemiens leiden am ehesten unter gefühltem Zeitmangel und Stress. Es verwundert also nicht und es ist eben auch kein Zufall, dass er mit seinem Buch die Bestseller-Listen stürmte.

Doch zurück zu den Seminaren: Was nehmen wir aus dem Buch mit? Die Mobilbox meines Telefons ist eine tolle Erfindung, die man prima dazu nutzen kann, selbst zu entscheiden, wann man telefonieren möchte. Emails werden nicht schlecht, wenn man sie nicht sofort liest und beantwortet. Man sollte delegieren lernen und Zeitfressern aus dem Weg gehen.  Auch hier findet man bei der Wiwo noch mehr zum Thema. Abschließend noch ein schönes Video – das man wie das Buch mit einem großen Augenzwinkern betrachten sollte:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s